Palmensamen

Pflanzanleitung: Kanarische Dattelpalme

1. Die Vorbehandlung: Um das Schimmeln der Samen zu vermeiden, müssen Sie im ersten Schritt das Fruchtfleisch und die Fasern von den Samen entfernen. Dies können sie sowohl im trockenen, als auch im feuchten Zustand machen. Unser Tipp: Nehmen Sie sich ein altes Handtuch und legen die Samen hinein. Rubbeln sie anschließend die Samen mit dem Handtuch durcheinander. Dadurch löst sich bereits der größte Anteil des Fruchtfleisches ab. Sie müssen eventuell noch ein paar Reste mit der Hand entfernen.

Anschließend können Sie die Samen für ca. 24-48 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen lassen.

2. Die Aussaat: Die Samen können nun entweder in einer Keimbox oder in einem Keimbeutel (Druckverschlussbeutel oder Ziplock Beutel) mit leicht feuchtem Kokoshumus (luftdurchlässig und nährstoffarm) ausgesät werden. Auch eine Aussaat in Perlite ist möglich. Unser Tipp: Nehmen sie das Substral mit der Hand auf und drücken sie es mit den Händen fest zusammen bis kein Tropfen mehr herauskommt. Dann sollten sie das richtige Ergebnis erhalten. Denken sie daran den Beutel mit Name und Datum zu versehen und verschließen Sie ihn gut. Für die Aussaat wird kein Licht benötigt. Bei warmer Zimmertemperatur keimen die Samen oft problemlos (besser aber 30°C).

3. Keimung: Nun müssen Sie etwas geduldig sein. Die Keimzeit kann bei Palmenarten stark variieren und unregelmäßig sein.Die meisten Palmensamen keimen jedoch nach 4-6 Wochen.Überprüfen Sie daher wöchentlich ihre Beutel auf Wurzelbildung. Nach dem Austreiben können Sie die Keimlinge nun in einzelne Töpfe pflanzen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Anzucht.

Mehr Infos zur Pflege hier: https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/dattelpalmen/kanarische-dattelpalme

 

Deutsch de